Ganzheitliche Ökologie

18. Juli 2022

Was ist das Problem mit dem technokratischen Paradigma?

Franziskus kritisiert in „Laudato si“ das technokratische Paradigma. Problematisch ist dieses sowohl in ethischer wie auch in anthropologischer sowie ontologischer Hinsicht. Der vorliegende Text zeigt dies auf.

Paradigma

21. November 2021

Aristoteles vs. das technokratische Paradigma

Das „technokratische Paradigma“ ist einer der Zentralbegriff von „Laudato si“, um die menschlichen Wurzeln der gegenwärtigen Krise zu beschreiben. Der vorliegende Text geht der Frage nach, welchen Beitrag zu einer Lösung dieser Krise die Metaphysik des Aristoteles zu leisten vermag.

technokratische Paradigma

21. November 2021

Die „Humanökologie“ in „Laudato si“

Der vorliegende Text untersucht die Verwendung des Begriffes „Humanökologie“  – einer bereits von den Päpsten Johannes Paul II. und Benedikt XVI. her bekannten Wendung – in der Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus.

Humanökologie

21. November 2021

Die Humanökologie bei Johannes Paul II. und Benedikt XVI.

Die „ganzheitliche Ökologie“ von Papst Franziskus steht über den Begriff der „Humanökologie“ in enger Verbindung mit dem Lehramt seiner beiden Vorgänger. Der vorliegende Text nähert sich daher über die „Humanökologie“ der Vorgeschichte der „ganzheitlichen Ökologie“.

Humanökologie

21. November 2021

Ganzheitliche Ökologie - eine kleine Begriffsgeschichte

Einem breiteren Kreis bekannt wurde der Begriff der “ganzheitlichen Ökologie“ 2015 mit der Veröffentlichung der Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus. Die Geschichte des Begriffs reicht jedoch ein wenig weiter zurück.

ganzheitliche Ökologie